Die Pyrenäen rechts liegen lassen

Pyrenaen001

Schnee auf dem pic de Canigou

Lloreta005

Typisch spanisches Küstenbild

Lloreta001

El castell d’en Plaja

Lloreta004

Die Küste der Costa Blanca

Lloreta003

Dattelpalmen

Es ist mir ja schon schwer gefallen nicht nach Westen abzubiegen, aber der Gedanke an Kälte und Schnee hat mich dann doch davon überzeugt das es momentan besser ist unseren Weg in die Sonne fortzusetzen und nicht in die Pyrenäen abzubiegen. So um die Mittagszeit erreichen wir die spanische Grenze und sagen Frankreich auf wiedersehen. Es ist ja so gar nicht meine Art in und nach der Mittagszeit Auto zu fahren, aber wir entscheiden uns erst einmal Lloret de Mar einen Besuch abzustatten. Prima, gleich am Ortseingang finden wir einen tollen Parkplatz, so einer den wir am liebsten mögen, nicht befestigt, in der Ecke ein paar gammlige Trailer und die aufgewühlten Reifenspuren zeugen von den jungen Leuten die hier ab und an mit ihren Pferden unter der Haube prahlen. Lloret de Mar, gehört haben wir schon davon, aber irgendwie nichts besonders Gutes. Und so ist es auch, aber nicht ganz so schlimm wie wir uns das vorgestellt haben. Überall Bettenburgen, Discos, Nachtclubs und Tralala. Wir amüsieren uns über die jetzt verwaisten Geschäfte und Hotels und bedauern die Menschen die hier im Sommer ihren Urlaub verbringen. Wir machen einen ganz langen Spaziergang durch die Stadt zum Strand, ein sehr mickriger Strand, im Sommer ist der sicher voll von Ölsarmenschen. Weiter rechts beginnt die Felsküste und ein kleiner Pfad windet sich an der Wasserkante herum. Hier haben wir unseren Frieden, das Meeresrauschen und den Meeresduft. Wunderschöne Palmen und Agaven säumen unseren Weg der sich immer weiter hinauf windet bis wir schließlich ganz oben an einem alten Wehrturm ankommen. Der Küste müssen wir jetzt ade sagen und durch die ruschelige Stadt geht es wieder zurück zum Auto. Lloret de Mar ist im Winter in der Woche ganz angenehm und man findet so einige Wege und Plätze die wirklich richtig toll sind.

Dieser Beitrag wurde unter Spanien 2014 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.