Die Welt ändert sich

Wie war das noch damals? Diese Frage haben wir uns heute ein paar mal gestellt und sind zu dem Schluss gekommen das es unmöglich ist auf jede Frage eine Antwort zu finden.
Vor etwa dreißig Jahren, ja klar es muss sich wohl in den Jahren einiges getan haben, aber so viel ist in Les Saintes Maries de la Mer nun wieder auch nicht passiert.
Es ist eigentlich auch egal, aber bei der Suche nach alten Bildern kommen dann ja doch Vergleiche hoch, gerade in Bezug auf die Wohnmobilszene, die gerade in den letzten zehn Jahren förmlich explodiert ist. Momentan ist die Stadt vollgestopft mit den rollenden Wohnungen und die ganzen Stellmöglichkeiten sind belegt und sogar der Campingplatz La Brise ist recht voll.
Damals konnten wir nur an der Piste des langen Strandes im Osten, am Binnensee und an der Straße zum Tiki campieren. Wir hatten drei Kilometer Ausdehnungsmöglichkeit, allerdings mit dem Nachteil das dort auch der örtliche Müllplatz war, der immerzu in Brand geriet, und auch die Klärteiche in denen die Hunde gerne baden gingen, stanken oft erbärmlich. Das hat uns damals zwar gestört, aber hingenommen haben wir’s irgendwie. Heute gibt es 5 große Übernachtungsplätze im Ort, die zwischen 10 und 20 Euronen kosten. So viel zu dem Thema Wohnmobilschwemme.
Ja dann war es damals ja viel schöner? Nein, es war auf keinen Fall schöner, es war anders, wir waren jung und hatten weiter keine großen Bedürfnisse. Heute sehen wir die Welt mit anderen Augen und stehen auf einem Campingplatz weil es uns an der Mole zu eng ist. Damals hätte ich mich selber als alter Spießer tituliert! Wir machen das Beste aus dem Leben, die Vergangenheit ist gewesen und wir leben im Hier und Jetzt und das zählt!

Dieser Beitrag wurde unter Spanien 2014 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.