Ein ganz normaler Pfingstmontag

Heike genießt die Aussicht

Heike genießt die Aussicht

Schöner Funkmast :-)

Schöner Funkmast 🙂

Hier ist richtig was los!

Hier ist richtig was los!

Triefnass

Triefnass

Und weiter geht die Reise

Und weiter geht die Reise

Wir sind zu einem Seminar nach Schleswig gekommen, aber heute ist kein Seminartag mehr, also können wir das herrliche Wetter aus vollen Herzen genießen. Wir machen uns früh auf, na ja für unsere Verhältnisse ist es nicht mehr früh, und radeln den ersten Teil der ehemaligen Kreisbahn entlang um auf die Landstraße nach Brodersby zu kommen. In Füsing, ein kleines Dorf vor Brodersby, fällt mir natürlich die Antennenanlage eines Funkamateurs auf, die schon weithin sichtbar ist und erst einmal begutachtet werden muss. In Brodersby geht dann eine Straße zur Schleifähre Missunde ab, bei der die legendäre Fischbude liegt. Zu unserem Entsetzen hat die Bude noch nicht auf und der Zettel mit den Öffnungszeiten bringt auch absolut nichts, denn mit: Manchmal machen wir um 11 Uhr auf, manchmal um 12 Uhr…blabla ist uns überhaupt nicht geholfen. Also tapern wir etwas herum, schauen der Fähre zu, wie sie an der Stahltrosse hin und herfährt und laufen über den urigen Campingplatz des Kanuvereins. Hier fühlen wir uns irgendwie in die sechziger Jahre zurückversetzt. Als wir zur Fischbude zurückkommen sind die Schotten immer noch dicht, aber der Chef putzt draußen rum. Jo, dat geiht glieks los, ich mok glieks op. Wir sind also die ersten und ziehen mit unseren Fischbrötchen und dem Pott Kaffee ab und genießen noch mal die Aussicht auf die Schlei auf der es von Booten ganz schön wimmelt. Fotos haben wir keine gemacht, irgendwie ist das Licht nicht in der richtigen Stimmung.
Heute Nachmittag sitzen wir gemütlich vor dem Wohnmobil und schauen dem Treiben zu. Da wir neben einer Trailerstelle stehen ist hier kräftig was los. Teilweise stehen die Bootsbesitzer Schlange um ihre Schiffe aus dem Wasser zu bekommen. Blöd guggen wir als plötzlich ein rotes Auto die Rampe herauf kommt. Es ist doch tatsächlich ein altes Amphibienfahrzeug!
Jetzt stehen wir wieder fast alleine auf der Freiheit und morgen soll es nach Flensburg weiter gehen. Aber warten wir mal die Gewitterlage ab……

Dieser Beitrag wurde unter Bei uns im Norden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.