Es wird Zeit! An die Kette gelegt, Schwergewichtiges und Kleinkrams

Schrott001

361 kG Schrott 🙂

Halle001

Die Halle, aufgeräumt und ausgefegt

Mittellager001

Das neue Mittellager

Gastankkette001

Die Schutzkappe an die Kette gelegt

Wir sind schon ziemlich lange wieder im Steinhaus zu Hause und wir haben jeden Tag fürchterlich rumgerödelt. Das macht sich jetzt bemerkbar und mein Körper streikt. Die Luft ist komplett raus und ich brauche jetzt ubnbedingt eine Auszeit. Heike geht es übrigens genau so.
Aber wir haben auch Vieles erledigt und wir sind mächtig stolz darauf. Viele Dinge sind dabei die wir uns gar nicht vorgenommen hatten, sich aber so ergaben und schon Jahre drauf gewartet haben, wie das große Entmisten. Dabei haben wir noch mal locker 361 Kilogramm Schrott, noch aus dem LP 809, entsorgt. Ich weiß auch nicht was ich mit dem ganzen Krempel vor hatte, aber na ja, wir kommen noch aus der Nachkriegsgeneration die nichts wegschmeißen kann, was ja auch nicht verkehrt ist. Wir wüdigen viele Dinge noch und das ist auch wichtig in dieser Wegwerfgesellschaft! Die Halle sieht jetzt richtig aufgeräumt aus und der Anhänger und der Baywatch sind bereits eingeparkt. Es fehlt nur noch der rote Gölf. Unsere Freundin Traudi hatte richtig Pech weil sich das Mittellager ihres Wohnmobils verabschiedet hatte. Also dachte ich mir auch mal genauer nachzuschauen und kam zum Schluss das unser Mittellager auch reif für die Tonne ist. Zum TÜV Termin hat unsere Lieblingsschrauberfirma das Mittellager der Antriebswelle gewechselt. Zum Glück bin ich da nicht selber bei gegangen, der Monteur hat wohl richtig geschwitzt und das alte Teil ist auch nur unter zuhilfename des Brenners aus seiner Position gewichen. Es wurde auch höchste Zeit, ein Gummiteil war wohl schon los.
Ein paar Kleinigkeiten haben wir heute und Gestern noch erledigt, wie den Verschlussdeckel des Gastankstutzens durch ein Kettchen sichern oder ein 22er Loch in die untere Leiste des Alukoffers bohren um mein Fahrrad dort sichern zu können, den Lavendel beschneiden, den Rasen nach Wochen mal mähen usw usf…..

Tja, die Tage geht es wieder los, in die Bretagne. Das Wohnmobil ist zu 99,9 % gepackt, aber wir müssen uns wie gesagt noch etwas erholen bis wir auf die Reise gehen.

Dieser Beitrag wurde unter Rund um das Wohnmobil veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.