Heimat

Buesum045_001_1600

Der Büsumer Hafen

 

Buesum043_002

Krabbenkutter im Abendlicht

Büsum042_001

Wattwandern im Abendlicht

Büsum040_003

Der Büsumer Leuchtturm

Friedrichskoog044_002

Mittelplate vom Trischendamm in Friedrichskoog

Büsum040_011a

Von Helgoland zurück

Andrea045_001

Fleißige Fischer

Wir sind immer noch in Büsum, wenn wir von einer kleinen Reise nach Flensburg absehen. Für uns hat sich der Begriff Heimat irgendwie neu definiert. Geprägt aus unseren Jugendjahren hatte Heimat immer etwas dunkel anhaftendes, was wohl aus den Jahren herrührte als unsere Eltern jung waren. Heimat war etwas für Spießer, so dachte zumindest ich viele Jahre. Aber die Welt ändert sich und auch unsere Ansichten, Wertvorstellungen und Meinungen sind in einem steten Fluß. Wenn wir unsere Glaubensmuster erkennen und sie auch überdenken wird es ein leicht fließender Prozess, wir können das Alte einfach loslassen und zugleich öffnet sich eine neue Welt. Für mich ist Heimat dort wo ich mich am wohlsten fühle, dort wo ich auch am Leben teil haben kann, wo ich mich in das aktive Leben integrieren kann. Tja, und das habe ich hier in Büsum gefunden. Früher fand ich Büsum immer altmodisch und verstaubt und jetzt fühle ich mich hier sauwohl. Hier haben wir so viele nette Menschen kennen gelernt, Urlauber und auch Büsumer, es ist fast unglaublich. In Bad Oldesloe kennen wir fast keine Menschen. Das liegt natürlich auch da dran das wir uns ziemlich in unsere Projekte vertieft hatten und so kaum Zeit für anderes blieb. Die Jahre danach waren geprägt von den Reisen in den Süden, nach Spanien. Überwintern war das Zauberwort, wobei ich dieses Wort absolut nicht ausstehen kann weil es für mich Flucht bedeutet, flucht vor dem Nassen und Kalten. Ich mag nicht flüchten und ich will auch nicht flüchten und nur im Süden abhängen, mit vielen Gleichgesinnten? Nee, das ist absolut nicht mein Ding! Ich brauche mal die frische kalte Nordseeluft, Finger die vor Kälte weh tun und auch das besondere Gefühl zu haben, das wenn ich die Tür auf  mache und in ein warmes und gemütliches Zimmer eintreten kann. Ankommen, nicht nur im Wohnmobil oder Wohnung, ankommen da wo ich mich wohl fühle, das kann ja eigentlich nur der Sinn sein.
Und was ist jetzt so tolles an Büsum? Genau kann ich es auch nicht sagen, aber es ist wohl alles zusammen genommen. Aber das was mich am meisten reizt ist die Fischerei. Irgendwie habe ich das wohl im Blut, wobei ich keinen direkten Vorfahren kenne der Fischer war. Aber Küstenkinder sind wir beide, Heike und ich und das ist wohl schon einmal sehr prägend. Aber auch sonst ist Büsum eine nette kleine Stadt die fast alles hat und alles bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen ist. Also genau unser Ding! Und wenn ich mal Bock auf eine Stadt habe, führen die Gleise direkt nach Heide und von dort in die ganze Welt.
Heimat ist auch das was um mich herum passiert, wie sich das Leben entwickelt, die Umwelt, die Nachbarn und Freunde, das was die Politik so verzapft und auch für Sachen kämpfen, für ein gutes und zufriedenes Leben aller Menschen im Einklang mit der Natur, vor allem in meiner Heimat! Das ist mein Traum!

Dieser Beitrag wurde unter Bei uns im Norden abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.