Im Zauberwald Brocéliande

Paimpont003

Paimpont

Paimpont001

Heike, Merlin, die Fee und der Korrigan (Kobold)

Paimpont005

Alte Meierei in Paimpont?

Paimpont004

Heike vor dem See und der Abtei

Paimpont002

Abendstimmung am See von Paimpont

Auf halber Strecke zwischen dem Mont Saint Michel und Quiberon liegt der Zauberwald von Brocéliande. Er gehörte vor vielen vielen Jahrhunderten zum dem riesigen Waldgebiet das sich von dem Wald von Huelgoat bis nach Paris und weiter erstreckte. Jedenfalls erzählen uns die alten Legenden das ein Eichhörnchen ohne einen Fuß auf den Erdboden zu setzen von Huelgoat aus bis nach Paris von Baum zu Baum hüpfen konnte. Ich glaube aber das es bereits zu den Zeiten von Asterix und Obelix schon nicht mehr ging. Die uralten Geschichten werden aber nicht vergessen. Hier im Wald von Brocéliande liegt der Spiegelsee in dem die Fee Viviane ihre verschmähten Liebhaber gebannt haben soll, oder die Quelle von Barenton, das Tal ohne Wiederkehr und viele andere geheimnisvolle Stellen um König Artus, Merlin, Morgane und Lancelot vom See.
Paimpont selber ist eine kleine Gemeinde die von den Sagen und dem Tourismus lebt. Am beliebtesten sind sicher die vielen Konzerte in der Abtei. Hier lässt regelmäßig der Harfenspieler und Druide Myrdhin seine Hände über die Harfe gleiten.

Dieser Beitrag wurde unter Frankreich 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.