Immer noch Sommer

kerhillio038_006aHeute Morgen raffen wir uns auf, denn unser Futtervorrat geht arg in den roten Bereich und Hunger leiden wollen wir natürlich nicht. Zum Glück ist Sonntags Markt in Carnac und zum Glück ist Carnac nicht weit, wir könnten bequem mit dem Fahrrad dort hin fahren. Wir sind aber mal faul und schmeißen den Dicken an und so fahren wir mit unserem kompletten Hausstand nach Carnac. Das Wetter ist ein Traum und auf dem Markt ist schon früh die Hölle los. Unser Apfelmann aus Locoal Mendon ist da und wir erleichtern ihn um ein Kilo Royal Gala, einen sauleckeren Apfel. Wir werden ihn aber noch einmal sehen an diesem Tag. Bei unserem Käsestand decken wir uns mit Schafskäse, Ziegenkäse und loser Butter ein. Das Portemonnaie freut sich das es leichter wird und der Käsestand freut sich über die Einnahmen. Die hervorragende Qualität und der köstliche Geschmack ist es aber allemal wert und uns wird bewusst wie einheitlich und uninteressant die industrielle Kaufhausware schmeckt. Zudem wird der Käse und die Butter mit Liebe und Hingabe zubereitet. Ebenso werden die Tiere auf diesen Höfen so gehalten das sie ein würdevolles und glückliches Leben in Liebe führen können. Außerdem essen wir mit viel mehr Genus, Hingabe und Achtsamkeit! Wegen dem höheren Preis? Nein, das kommt ganz von alleine durch den wundervollen Geschmack. Die Grünzeugsstände sind heute irgendwie rar und wir sind ein klein wenig enttäuscht, denn wir kaufen nur direkt von den Ständen der Producteure (Landwirte) Ein Einziger Stand ist nur dort. Das Gemüse kommt dem von Yves und Gwenola aus Kernavest nicht im Ansatz heran, aber da sie erst Mittwoch wieder auf haben decken wir uns hier in Carnac ein. Als Heike mit ansehen muss das ich mir schon den zweiten Apfel einverleibe, müssen wir noch einmal zum Apfelmann. „Na, noch etwas vergessen“ Fragt uns der Scherzkeks, der immer einen lockeren Spruch auf der Zunge hat. „Nö, er hat sie schon fast alle aufgegessen!“ sagt Heike und zeigt auf meinen Bauch. War klar das sie mich verpfeift, aber der Apfelmann freut sich das sie mir so schmecken. So macht das Einkaufen Spaß!
Anschließend fahren wir nach Kerhillio an den Strand. Dort brennt an diesem sonnigen Sonntag auch schon der Strandsand. Kiter, Windsurfer, Surfer, Kinder, Hunde und Badende, alles tummelt sich im und am Wasser. Ich liebe dieses Strandfeeling wenn es so unbeschwert ist, keine Begrenzungen, keine Verbote, jeder macht das wozu er lustig ist und alle sind gut drauf! Es ist einfach nur toll und so schön bunt.
Vielleicht ist es das letzte Sommerwochende dieses Jahr?

Kerhillio038_001 Kerhillio038_002 Kerhillio038_003 Kerhillio038_004 Kerhillio038_005 Kerhillio038_006

 

Dieser Beitrag wurde unter Frankreich 2016 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.