Muscheln als Fenstergebamsel

Fenstermuschel002An einem langen einsamen Strand Muscheln sammeln, das ist mit das Schönste auf Erden für uns. Doch was machen wir mit den ganzen ehemaligen Tierbehausungen? Die Oberteile der großen Jakobsmuscheln kann man prima als Aschenbecher benutzen, aber was ist wenn man nicht raucht? Dann vielleicht zum aufbewahren von Krimskrams. Gute Idee, aber mehr als eine Muschel sollte da schon genügen. Den Garten können sie prima verzieren oder auf der Fensterbank den Blumen Gesellschaft leisten…..

Fenstermuschel001Dann machen wir doch einfach mal Fenstergebamsel draus. Mit dem Dremel wird ein Loch in die Muschel gefräst, dann braucht man noch ein paar hübsche Glasperlen,  Angelsehne und eine ruhige Hand zum auffädeln. Prima lässt sich auch Strandgut einarbeiten, als Abstandshalter zum Beispiel oder Federn oder Tannenzapfen….. Phantasie ist gefragt!

Fenstermuschel003Ach ja, kann man auch prima im Wohnmobil machen, bei gutem und auch nicht so gutem Wetter. Es entspannt und macht sehr viel Spaß!
Außerdem betrachtet man die Muscheln auch sehr genau, man fühlt sie ganz anders und bekommt so ein ganz neues Verhältnis zu den Kalkbehausungen. Es ist ein wundervolles Gefühl diese kleinen Kunstwerke der Natur zu bearbeiten und wertzuschätzen!

Fenstermuschel004Und wenn alle Fenster voll hängen, ist eis ein tolles Geschenk für ganz ganz liebe Freunde.

Dieser Beitrag wurde unter Bastelecke abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.