Sturmtag

Trave2015_001

Hier ist der ehemalige Wasserstand sehr schön am Treibgut zu erkennen

Trave2015_002

Hier hat es einen dicken Ast erwischt

Trave2015_003

Das ist noch vom Sturm im Dezember

Heute ist die Atmosphäre mal so richtig schön durcheinander, das tut gut, nur aufpassen muß man schon.
Es regnet und es stürmt und ich bin noch damit beschäftigt den Regenablauf des Holzschuppens etwas zu verlängern da wird es mit einem mal Hell und es rummst auch schon ordentlich. Jetzt wird es Zeit das Weite zu suchen und da werde ich schon wieder fotografiert und es rumms sofort noch mal. Ich flüchte also in die Bude als es schon wieder Blitzt und kracht. Drin agekommen merke ich erst das meine Schmusejacke komplett durchgeweicht ist. Gut dann ist erst mal Schluß mit draußen rumkaspern. Ich denke mal das die Schläge in die naheliegenden Hochspannungsmaste reingedonnert sind.
Unseren Nachmittagsspaziergang haben wir wieder an der Trave genossen und wir sind erstaunt das der Flusspegel schon wieder kräftig angezogen ist. Es geht jetzt schnell, denn die Böden sind immer noch durchnässt. Auf den Bildern sind sehr schön die hohen Wasserstände vom Dezember an dem Treibgut im Zaun zu sehen. Wenn es noch mehr Regen gibt ist der Wanderweg sicher wieder überspült aber der Stand vom Dezember mit 935 cm wird sicher nicht erreicht werden. Ein Anwohner sagte uns das es seinem Wissen nach nur einen um 20 cm höheren Wasserstand gegeben hat.

Dieser Beitrag wurde unter Wetter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.