Argoat

Land des Waldes

Argoat, das ist das Land abseits der Küsten. Die letzten großen Wälder sind allerdings nur noch der Wald von Brocéliande und Huelgoat. Ansonsten ist das meiste landwirtschaftlich bebaut, Moore, Heidelandschaften, weit eingeschnittene Flußmündungen und ein paar karge Höhenzüge der Montagnes Noires und der Monts d’Arrée.




Brocéliande
Der Wald von Paimpont

Der goldene Baum in Brecéliande

Viele Legenden und Mythen ranken sich um den Zauberwald, Namen wie Merlin, Viviane, der Fee Morgane und König Artus sind mit ihm verbunden, Namen aus der Artus Sage. Und es scheint etwas dran zu sein, denn wenn man den Wald betritt betritt man ein Stück heilige Erde, die einen sofort in den Bann zieht.


Huelgoat

Huelgoat, ein weiterer Rest des ehemaligen Riesenwaldes der sich in frühen Zeiten von der Küste bis nach Paris ausdehnte und fast undurchdringlich war. Auch hier, wie in Broceliande leben die Legenden weiter.


Roc Trévélez und Yeun Elez

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Roc Trévézel ist der höchste Punkt der Monts d’Arrée und damit auch der Bretagne. Unter Ihm Yeun Elez, das Teufelsmoor oder auch der Zugang zur Anderswelt, Tir Na N’Og.


Langonnet

Langonnet, einsamer Ort in der Zentralbretagne, verschlafen aber jeder Bretone kennt Langonnet.


Gourin

Château de Tronjoly

Am ersten Septemperwochenende findet seit 1956 das Championat de Bretagne de la Musique Traditionnelle. Es ist ein Wettstreit der traditionellen Musiker und Tänzer der Bretagne.