Gastank und Solarpanel

Solarpanel002

Die beiden 110 Watt Solarmodule

Gastank001

Der montierte Gastank

Solarpanel004

Winkel für die Solarpanel

Solarpanel005

Winkel für die Solarpanel mit dem Dichtungsband

Während unseres Spanienaufenthalts haben wir ja beschlossen noch zusätzliche Solarpanel und einen Gastank zu installieren.
Wir sind jetzt schon mittendrin in der Arbeit und haben auch ziemlich viel geschafft, denn das Wohnmobil braucht unten herum mal wieder etwas Pflege und für den Gastankeinbau muss auch der eine Frischwassertank versetzt werden. Die Tankhalterungen hat Heike neu lackiert und jetzt muß nur noch der Abwassertank wieder eingebaut werden.
Da das Wetter zunächst sehr unbeständig war hatten wir beschlossen erst einmal den Gastank zu montieren und danach, vorausgesetzt das Wetter spielt mit, die Solarpanel zu installieren. Das Wetter zeigt sich jetzt von der allerbesten Seite, ich habe mich über die Solarpanel hergemacht und Heike bessert die vielen Lackschäden am Kofferaufbau aus.
Die Befestigungspunkte habe ich auf den vorhandenen Trägerprofilen gewählt, da das Dachblech viel zu dünn ist um die Panel zu halten. Zum Glück passt es von der Breite fast optimal und ich habe genug Aluwinkel in der Bastelkiste. Die Winkel werden nach bewährter Methode mit doppelseitigem Dichtungstape aus dem Karosseriebau versehen und mit 5mm Bechernieten „verpoppt“. Anschließend werden die Kanten mit einer Klebe und Dichtungsmasse aus dem Bootsbereich versiegelt. Das große Loch in dem Winkel ist für die vorhandene Niete, da ich die nicht entfernen wollte.
Vielen Dank für die tollen Solarpanel an Andre Bonsch (Amumot) und an die Firma Wynen Gas für den Gastank.

 

 

 

 

Solarpanel003

Die Befestigungspunkte

Solarpanel006

Die montierten Winkel

Wassertank004

Der Wassertank an seiner neuen Stelle

 

Dieser Beitrag wurde unter Bastelecke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.