Grafische Anzeige für den Batteriemonitor BMV-700 von Victron

Victron BMV-700 Batteriemonitor

Ich liebe es ja über alles eine Übersicht zu haben. Im Wohnmobil ist es zum Beispiel die Stromversorgung.
Wie voll ist der Akku, wieviel Solarstrom kommt rein und wie lange reicht die gespeicherte Kapazität usw. Ja, wir haben doch den kleinen Victron Batteriecomputer, da habe ich doch alle Daten im Blick!?
Ja aber…..
Vielleicht geht es ja doch noch besser und das zu einem erschwinglichen Preis?

Raspberry PI 3B+

Ja, es geht und zwar mit dem Raspberry Pi, einem kleinen Einplatinencomputer der etwas größer als eine Zigarettenschachtel ist. Er wurde ursprünglich dazu entwickelt, um unseren Nachwuchs zum Programmieren zu motivieren aber er hatte sich quasi schon vor der ersten Auslieferung die Herzen der ganzen Computerbastler erobert. Ich hatte mir schon einmal vor ein paar Jahren das erste Modell gekauft, das lag aber bis jetzt irgendwo im Bastelkeller herum weil es mir im Keller zu ungemütlich ist und ich auch vom Programmieren Null Ahnung habe. Da die neusten Modelle einiges Mehr auf dem Kasten haben, habe ich mir jetzt einen Raspberry Pi 3B+ mit einem 5″ Touch-Display bestellt.

Victron BMV-700 Batteriemonitor

Ich bin über die Internetseite solaranzeige.de gestolpert. Da lag die Lösung für die Anzeige schon zu meinen Fingern. Der Inhaber der Seite beschäftigt sich ganz intensiv mit dem Thema Solarstromerzeugung und stellt sogar ein Komplettpaket für den Raspberry Pi zur Verfügung. Es klappt selbst für Anfänger damit, nur die Installation des Touchpanels muss noch extra eingerichtet werden.

Und wie soll das funktionieren? Ganz einfach. Fast alle guten Solarladeregler, Ladegeräte, Spannungswandler und zusätzlich Komponenten wie der Victron Batteriecomputer BMV-700 haben eine Datenschnittstelle. Jetzt müssen diese Daten nur noch in den Raspberry Pi über ein USB Schnittstellenkabel gelangen, in ein vernünftiges Format und in eine Datenbank gebracht werden. Diese Daten können dann auf einem Display visualisiert werden. Ganz hervorragend eignet sich die offene Plattform Grafana dafür.

Grafische Anzeige der Daten des BMV700

Lange Rede kurzer Sinn, ich habe es kurz als fliegenden Aufbau getestet und schließlich fest im Wohnmobil verbaut. Für eine aufwendige Frontplatte hatte ich keine Lust und so habe ich die vorhandene halbiert und im oberen Bereich ein Stück Sperrholz eingesetzt. Ich kenn mich ja, nächstes Jahr habe ich vielleicht eine neue Idee und so ist dies die einfachste Lösung.

Das geilste ist aber auch das man sich die Daten am PC, Tablet oder auch am Smartphone via WIFI nicht nur anzeigen lassen, sondern auch die Grafanaoberfläche bearbeiten kann. Selbst den Raspberry Pi selbst kann ich so bequem steuern.

Solaranzeige auf dem PC via WIFI im Heimnetz
Solaranzeige auf dem PC via WIFI im Heimnetz

So sind der eigenen Kreativität, im Rahmen der Daten, kaum Grenzen gesetzt. Ich kann die Grafana Oberfläche komplett nach meinen eigenen Wünschen gestalten und konfigurieren.

So bringt es Spaß und wenn ich selber noch etwas im Rahmen meiner Fähigkeiten erschaffe bringt es doppelt Spaß

Dieser Beitrag wurde unter Bastelecke abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.