Markt und Sabbeltag

SanJose008

Wo kommen die Wolken denn her?

SanJose012

Wolken am Morgen

SanJose009

Schöne ruhige Bucht

SanJose010

Die Bucht von San José

SanJose011

Erstaunlich grünes Tal in San José

Etwas blöd haben wir heute Morgen ja schon geguggt als wir die Wolken über den Bergen sahen, aber die haben sich docht schnell aufgelöst und wir können in Ruhe und unbesorgt unser erstes Frühstück einnehmen. Heute ist Markttag und da haben wir uns schon seit ein paar Tagen drauf gefreut. Was noch besser ist, unser Freund Pedro hat sich zum zweiten Frühstück angemeldet. Pünktlich so bei neun Uhr herum steht er vor unserer Haustür und wir schlendern in eines der vielen Straßencafes, Pedro ist aber noch kurz beim Bäcker rein, Kuchen holen. Die Spanier scheinen Kuchen am Morgen nicht zu verachten. Ein Bekannter von Pedro findet auch noch zu uns und es wird ein lustiges Durcheinander aus spanischem und deutschem Gesabbel. Irgendwie sitzen wir dort ne ganze Zeit und es wird Zeit das wir zum Markt kommen, nicht das das Beste schon weg ist. Wir treffen auf eine Handvoll Stände, aber mit wundervollem Gemüse. Wir decken uns recht üppig ein als stehe eine Gemüsekrise vor der Haustür, und ich muss sagen das die Paprika, die kleinen Spitzen wirklich Oberklasse sind. Ich würde sie am liebsten so aufmüffeln. Den Rest des Tages verbringen wir mit Pedro zusammen im Wohnmobil und sind in Google-Maps vertieft, denn er zeigt uns noch ein paar tolle Plätze die wir gerne noch sehen möchten. Somit ist der Vormittag gelaufen. Nach einem kleinen Imbiss hauen wir uns kurz aufs Ohr, schlürfen eine leckere Tasse frischen grünen Tee und wollen losstapfen, bleiben aber 3 Meter weiter im Klönschnack mit unseren Freunden aus dem Setra S10 hängen. Gefühlt haben wir mindestens eine Ewigkeit nett gesabbelt und uns anschließend wiedereinmal herzlich voneinander verabschiedet, denn sie wollen noch weiter runter nach Granada. So kommen wir dann nur zu einem verkürzten Spaziergang an die Nordostseite von San José. Ihr werdet es nicht glauben, ich warte jetzt auf unser Abendeis, denn es ist schon wieder dunkel und wir sind vom ganzen gesabbel hundemüde!

Dieser Beitrag wurde unter Spanien 2014 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.