Mojacar – hängen geblieben

MojacarPlaya009

Lichtspiele

MojacarPlaya001

Die lange Küstenpiste

MojacarPlaya003

Einer von den vielen Wachtürmen

MojacarPlaya008

Die Arbeit des Meeres

MojacarPlaya010

Der Blick auf Mojacar Playa (Heike)

MojacarPlaya011

Die lange Küste

MojacarPlaya012

Die Steigerung von Wildcampen: Wildes Campen 😉 (Heike)

Wir brauchen irgendetwas was es hier nur im Lidl gibt, was es ist habe ich allerdings schon wieder vergessen und von hier aus wollen wir eigentlich direkt weiter Richtung Orgiva. Der Strand und das tolle Wetter hat uns dann doch bewogen in Mojaca Playa zu bleiben und aus einer Übernachtung werden dann drei.
Ach ja man spricht Mojacar übrigens so aus: Mochackaaaa
Es ist ein wundervolles Plätzchen und am Strand kann Heike nach Herzenslust lange Wanderungen unternehmen. Ich stürze mich derweil auf die Geocaches in den Hügeln weiter hinten.
Anfangs hakt das Wochenendwetter, was hier dieses Jahr immer nicht so gut ist, noch etwas nach und wir bewundern die fetten dunkelgrauen Gewitterwolken die südlich von uns auf das Meer steuern und sich hinter dem Horizont verlieren. Nachts können wir die Blitze weit weit draußen noch sehen. Das Wetter wird mit jedem Tag schöner und die Farben immer intensiver. Wir genießen einfach nur die letzten Tage am Meer und den letzten Februartag den es nur alle vier Jahre gibt.

Dieser Beitrag wurde unter Spanien 2016 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.