Weihnachtsmärkte und wieder unterwegs

Passagenviertel001

Passagenviertel in Hamburg

Wie wär es denn mal mit einem Weihnachtsmarkt? Klar, wir haben ja ewig Keinen mehr besucht.  Und wo hin bitteschön? Ein Weihnachtsmarkt auf dem Lande oder in der Stadt? Gut Stadt! Dann haben wir Lübeck und Hamburg in der Nähe. Auf Hamburg fällt die Wahl, weil wir beiden Provinzeier mal wieder die Großstadtluft schnuppern wollen. Der Zug ist natürlich rappelvoll, aber die Reise geht eh nur so etwa 30 Minuten. Oh weia, der Hauptbahnhof quillt vor Menschen über und wir schieben uns mit der Masse Richtung Spaldingstraße, aber da ist es auch nicht viel besser. Wir biegen zur Alster ab, denn wir haben blauen Himmel und wir möchten auch etwas sehen und es ist auch wunderschön hier. Wir genießen den Blick zum Hotel Atlantic rüber. Dann geht es aber wieder ins Getümmel zwischen den Buden. Irgend wann haben wir von dieser Mitschieberei die Nase voll und schauen auch mal in ein paar Geschäfte rein. Gekauft haben wir ein paar Gramm orientalische Gewürze und informieren uns über die neuste Kameratechnik bei Wiesenhavern. Schade das es solche Spezialgeschäfte kaum noch gibt. Das schärfste ist ja dann das der Zug auf der Rückfahrt fast genau so voll ist wie auf der Hinfahrt. Na ja, wer vor Weihnachten an einem Samstag nach Hamburg fährt darf sich über nichts wundern. 😉
Okay, Nachschlag bitte? Weihnachtsmarkt Lübeck ist ja auch so richtig nett und wir besuchen ihn am Sonntag. Die Parkplätze sind fast zu hundert Prozent ausgebucht und es herrscht ein ebenso gnadenloses Geschiebe zwischen den Buden. Dann fällt uns der Markt in der St. Petri Kirche ein, da herrscht dann zum Glück weihnachtliche Stimmung mit wundervoller Harfenmusik und netten Kunsthandwerkern. So gefällt uns ein Weihnachtsmarkt. 🙂
Heute Morgen sind wir mit dem Wohnmobil endlich zu unserer Weinhachtsnordtour  aufgebrochen und stehen jetzt an der Eider in Rendsburg. Morgen geht es dann weiter nach Flensburg und freuen uns schon auf die tolle Innenstadt und besuchen ganz leibe Freunde.

Dieser Beitrag wurde unter Bei uns im Norden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.